Jahreskreisfeste 2021

Das Leben feiern im Einklang mit der Natur

 Alles Leben unterliegt Zyklen.
Tag und Nacht – Geboren, Leben, Vergehen – Frühling, Sommer, Herbst, Winter –
diese Aufzählung ließe sich unendlich fortführen.

 

Diese Kreisläufe sind stetige Veränderung, Erneuerung und damit Chancen für Erfahrungen und Wachstum. Jeder Kreislauf ist anders als der vorangegangene und doch gibt es viele Parallelen und Ähnlichkeiten.

 

Die Jahreskreisfeste markieren wichtige energetische Wendepunkte im Verlauf eines Jahres, die bereits unsere Vorfahren seit vielen Jahrhunderten gefeiert haben. Sie sind aus der tiefen Verbindung der Menschen mit der Natur entstanden. Auch in der chinesischen Philosophie sind sie bekannt als "Solarterms".

Durch das bewusste Feiern der Jahreskreisfeste können wir uns auch heute wieder stärker mit diesen natürlichen Zyklen verbinden. Die Feste selbst können uns dabei als Leitsterne über das Jahr hinweg dienen, um innezuhalten, uns auf den nächsten Abschnitt einzustimmen und uns immer wieder neu auszurichten. So können wir unser Leben immer mehr in einem harmonischen Einklang mit der Natur gestalten.

 

In unseren Veranstaltungen zu den Jahreskreisfesten widmen wir jedem Fest zwei Stunden, um mit passenden Übungen aus der DEAN Methode, mit Erfahrungsaustausch und kleinen Impulsen für den Alltag in die jeweilige Energiequalität einzutauchen.

Wir freuen uns mit Dir zusammen das Leben zu feiern!
Danny Lawrenz, Anja Henseler & Michaela Gillrath

Samhein - Zeit der Ahnen

31.10.2021 von 19 - 21 Uhr

 

Mit Samhain sind wir endgültig in der dunklen Jahreszeit angekommen.

In vielen Mythen zieht sich die Fruchtbarkeit schenkende Erdgöttin nun in die Unterwelt zurück, so wie auch die Pflanzenwelt sich tief unter die Erde oder in sich selbst zurückzieht, um zu regenerieren und sich auf einen neuen Zyklus vorzubereiten. 

 

Samhain war die Nacht, die den Übergang vom alten ins neue Jahr symbolisierte. Für die Kelten begann jeder Tag nicht mit dem Morgen, sondern mit dem vorangehenden Abend, so dass sich der Tag aus dem Dunklen ins Licht entwickelte. Ebenso verhielt es sich mit dem neuen Jahr: Es begann mit dem Anfang des Winters und dauerte bis zum Ende des Sommers. Dieser Zeitpunkt war im keltischen Kalender Samhain.
Zwischen den beiden Jahren stehend, gehörte das Fest weder zu dem einen noch zu dem anderen Jahr, sondern galt als Zwischenzeit, als Zeit die nicht ist.

 

In dieser ganz besonderen Nacht sind die Gesetze von Raum und Zeit aufgehoben und die Schwelle zwischen Dies- und Jenseits gilt als durchlässig und leicht passierbar.

 

Der Kontakt zu den Ahnen, die Verbindung mit der Totenwelt ist ein Kernthema von Samhain.
Unsere Vorfahren glaubten, dass die Toten in dieser Nacht die Erlaubnis haben, an den Ort ihres früheren Lebens zurückzukehren.
Daraus entstanden Bräuche wie das Bereitstellen einer Mahlzeit für die weitgereisten Ahnen und Lichter als Wegweiser und Willkommensgruß in die Fenster und vor die Türe zu stellen. 

 

Diese wunderbaren Gesten zeigen welch hohen Stellenwert die Verbindung mit den Ahnen in allen alten Kulturen hatte.
Die Menschen fühlten sich nicht getrennt von ihren Ahnen, sondern hielten den Kontakt zu ihnen, nahmen ihre Kraft wahr und schätzten sie als wertvolle Wegweiser und Ratgeber in ihrem Leben.

 

Zur Einstimmung auf das Jahreskreisfest Samhain möchten wir Dich durch ein paar Fragen zur Selbstreflexion anregen:

 

- Welche Art von Verbindung spürst Du zu Deinen Ahnen?
- Welche Talente oder Aufgaben haben Dir Deine Ahnen hinterlassen?
- Gibt es etwas, was Du jetzt aus Deinem Leben verabschieden möchtest?

 

Angebot

Wir laden Dich ein, dieses Fest am Sonntag, 31.10.2021 in der Zeit von 19 bis 21 Uhr gemeinsam mit uns zu begehen. Mit Übungen aus der DEAN Methode und kleinen Ritualen stimmen wir uns auf die bevorstehende Zeit ein und verbinden uns mit ihrer Energie.

Das Angebot erfolgt online per Zoom. Der Ausgleich beträgt 49 €.

 

Wir freuen uns wenn Du dabei bist!

 

Buchung

Über den Button kannst Du Dich bis zum 29.10.2021 – 18 Uhr für Samhain anmelden. Alle Details und die Zugangsdaten erhältst Du mit der Buchungsbestätigung.

Ostara - Zeit der Balance

21.03.2021 von 10 - 12 Uhr

 

Mit Ostara, der Frühlings-Tagundnachtgleiche, steht das nächste Jahreskreisfest vor der Tür. Es ist der Zeitpunkt, an dem Yin und Yang für kurze Zeit in Balance kommen, bevor das Yang endgültig für die nächsten Monate die Oberhand gewinnt.

 

An Ostara sind Tag und Nacht gleich lang. Nur zweimal im Jahr sind die Energien so in Balance. An diesen wichtigen Wendepunkten können wir unsere eigenen Energien besonders gut in Ausgleich bringen.

 

Im Jahreslauf entspricht diese Zeit des Frühlings dem Morgen eines Tages und unserer Jugend im Lebenslauf. Es ist die Zeit des Aktivwerdens, der Lebendigkeit, des Gestaltens, der Freude und des Vertrauens. Mit der Yang-Kraft kommt der Mut, die innerlich bewegten Ideen, Pläne und Projekte nach außen ins Sichtbare zu bringen und zu entfalten.

 

Angebot

Wir laden Dich ein, dieses Fest am 21.03.2021 gemeinsam mit uns zu begehen. Mit Übungen aus der DEAN Methode und kleinen Ritualen wenden wir uns diesem besonderen Zeitpunkt zu und erspüren welche Bedeutung er für jeden von uns hat. Wir finden unsere eigene Mitte, lassen das Alte endgültig hinter uns und richten uns klar und kraftvoll auf das aus, was wir verwirklichen möchten.

 

Passend zur ansteigenden Yang-Energie, möchten wir Ostara am Sonntagvormittag ab 10 Uhr mit Dir feiern. Für diesen besonderen Balancepunkt im Jahreskreis nehmen wir uns zwei Stunden Zeit, um mit viel Ruhe die kraftvolle Energie zu erspüren und auf und in uns wirken zu lassen. Der Ausgleich beträgt 49 €.

 

Wir freuen uns wenn Du dabei bist!

 

Danny, Anja und Michaela

Imbolc - Zeit des Erwachens

 

Mit den Rauhnächten sind wir gemeinsam kraftvoll in das neue Jahr gestartet. Diesem Weg der alten Traditionen möchten wir gerne weiter folgen. Einen wunderbaren Rahmen dazu bilden acht Feste im Jahreskreis, die mit Sonne und Mond in Verbindung stehen.

 

Sonne und Mond beeinflussen seit jeher den Wandel der grundlegenden Energien auf der Erde – Yin und Yang. Durch die rasanten Entwicklungen der letzten hundert Jahre hat sich unsere Lebensweise stark verändert und wir haben teilweise verlernt diesen Rhythmen der Natur zu folgen.


Wir fühlen uns unabhängiger als je zuvor, von dem, was uns umgibt und vergessen leicht, dass wir selbst Teil der Natur sind. 

In der DEAN Methode, die tief in der chinesischen Naturphilosophie verwurzelt ist, spielt diese Verbindung mit den uns umgebenden Naturkräften eine grundlegende Rolle für unsere Gesundheit und unser gesamtes Leben.

 

Die Jahreskreisfeste markieren wichtige energetische Wendepunkte im Verlauf eines Jahres. Seit Jahrtausenden wurden diese Feste von unseren Vorfahren gefeiert. Zu diesen besonderen Zeitpunkten bietet sich Dir die Möglichkeit Deine Verbindung zur Natur zu stärken, Dich darin besser zu verwurzeln und neue Energie für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden im Alltag zu schöpfen.

 

Angebot

Wir beginnen mit dem Mondfest Imbolc, auch Fest der Brigid oder Lichtmess genannt. Imbolc beginnt mit Sonnenuntergang am 01.02.2021 und endet mit Sonnenuntergang am 02.02.2021. 

 

Wir laden Dich ein am 01.02.2021 von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr per Zoom mit uns gemeinsam Imbolc zu begehen und damit das zunehmende Licht, die Wiedergeburt des Lebens und das Wiedererwachen in der Natur zu feiern und zu ehren. Mit Inspiration, Austausch und gemeinsamen Energieübungen aus der DEAN Methode spüren wir den alten Traditionen & Ritualen nach, bauen Energie auf und stimmen uns auf die neue Zeitqualität ein.

 

Ein gemeinsames Online-Angebot von Danny Lawrenz, Anja Henseler, Maren Kunzendorf & Michaela Gillrath.